Fenster und Türen geschlossen halten!

Dienstagmorgen ertönte um kurz nach 4.00 Uhr in Grießheim und dem angrenzenden Stadtteil Nied erstmals Warnsirenen. Alle Bewohner mussten die Türen und Fenster geschlossen halten und das Radio einschalten. Auch der Autoverkehr und der öffentliche Nahverkehr wurden gesperrt.

Der Grund dafür ist ein im Industriepark im Frankfurter Stadtteil Griesheim umgekippter Lastwagen, beladen mit einer flüssigen Chemikalie, welche aus einem Tankbehälter austritt.

Nach 3 ½ Stunden konnte Entwarnung gegeben werden.

Salzsäuredämpfe können beim Einatmen giftig und Verätzungen auf der Haut sowie zu Augenschäden führen.

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/frankfurt-chemieunfall-in-industriepark-griesheim-15888009.html

Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung